Der kleine Grenzverkehr: Grenzen erkennen, setzen und überschreiten


Sobald sich Menschen begegnen, treffen sie auf Grenzen.

Auf die der anderen.

Und auch auf die eigenen.

Was sich so leicht liest, ist in der Realität oft schwierig zu erkennen.

Alle glauben, dieselbe Sprache zu sprechen, das Gleiche zu empfinden und auszusenden.

Alle hoffen darauf, verstanden zu werden.

Und doch fällt plötzlich der Schlagbaum herunter.

Die innere Aufrüstung beginnt oder die äußere Aggression trifft uns.

 

Im Workshop wird es darum gehen, durch Selbsterfahrung zu erkennen, welche Grenzen man hat.

Und daraus Strategien zu entwickeln, wie man die eigenen Grenzen schützt, öffnet und auch verteidigt und sich dabei gut fühlt, anstatt in die Falle zu tappen: "Das steht mir nicht zu!"

 

Gemeinsam betrachten wir das Thema.

Gehen spielerisch mit unseren Grenzen um und haben die Gelegenheit, unsere Erfahrungen zu besprechen.

 

Wer lernt, die eigenen Grenzen frühzeitig zu erkennen, wird lesbarer und eindeutiger,

erlebt sich meist kraftvoller, selbstbewusster, fühlt sich eher in Balance.

Und ist dabei gleichzeitig leichter in der Lage, auch die Grenzen anderer zu sehen und zu akzeptieren.

=>Workshops

 

Termine & Kosten auf Anfrage